Kontakt
Suche
Newsletter
Downloads

Wie die Energieplanung die 2000-Watt-Ziele unterstützt

Massnahmen für eine nachhaltige Energiezukunft

Mit der Energiestrategie 2050 hat sich die Schweiz klare Ziele gesetzt: Sie will die Energieeffizienz steigern und fossile Energien schrittweise durch erneuerbare Energien ablösen. Die kommunale Energieplanung bildet für Städte und Gemeinden eine Grundlage, um diese Ziele zu erreichen.

Wichtiges Planungsinstrument

Die Energieplanung einer Stadt oder einer Gemeinde zeigt auf, wie die Versorgung mit Wärme und Kälte gleichzeitig sicher, wirtschaftlich und umweltfreundlich erfolgen kann. Deshalb ist sie ein wichtiges Planungsinstrument, um die Ziele der Energiestrategie 2050 und – je nach Gemeinde – die 2000-Watt-Ziele zu erreichen. Dazu beurteilt die Energieplanung den künftigen Energiebedarf und das Angebot an erneuerbaren Energien und Abwärme.

Die Energieplanung zeigt auf, in welchen Gebieten einer Stadt oder einer Gemeinde welche Energielösungen zum Heizen und zum Kühlen Sinn machen – wo sich also zum Beispiel Fernwärme, Grundwasser, Seewasser und Erdwärme als Energieträger empfehlen. Basierend auf diesen Erkenntnissen legt die Energieplanung die anzustrebende Entwicklung der Energieversorgung sowie des Fernwärmenetzes, des Gasnetzes und der Netze von Energieverbünden fest. Für die Behörden ist die Energieplanung verbindlich. Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer hingegen sind nicht direkt daran gebunden.

Unser Engagement

Mit unseren zukunftsorientierten Energielösungen helfen wir Städten und Gemeinden dabei, den Anteil erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Energieeffizienz zu steigern. So erreichen sie die Ziele ihrer Energieplanung, der Energiestrategie 2050 und der 2000-Watt-Gesellschaft.

Zukunftsorientierte Lösungen

Erhöhung Biogas-Anteil

Bei unserem Erdgas-Standardprodukt erhöhen wir den Biogas-Anteil schrittweise. Er beträgt heute bereits 15%. 2020 planen wir bereits 20%. Der genaue Zeitpunkt ist noch offen. Weitere Schritte folgen. Zudem haben Kundinnen und Kunden sowie Gemeinden als Wiederverkäufer jederzeit die Möglichkeit, individuell einen höheren Biogas-Anteil zu wählen.

Energieverbünde

Gemeinsam mit Städten und Gemeinden realisieren wir Energieverbünde auf Basis erneuerbarer Energien wie Holz, Erdwärme, Grundwasser und Seewasser. Intelligente Steuerungen sorgen für eine hohe Effizienz. Weil wir die Energieverbünde als Rundum-sorglos-Paket planen, realisieren, finanzieren und betreiben, brauchen sich die Städte und Gemeinden um nichts zu kümmern.

Übergangslösungen

Bei Gebäuden, die zu einem späteren Zeitpunkt an ein Wärmenetz angeschlossen werden, aber schon vorher ein neues Heizsystem benötigen, realisieren wir Übergangslösungen mit flexibler Laufzeit. Diese Lösungen stimmen wir individuell auf den Wärmebedarf und die technischen Möglichkeiten ab.

Mobilitätslösungen

Zum Erreichen ihrer energiepolitischen Ziele sollten Städte und Gemeinden bei der Energieplanung auch die Basis für eine umweltschonende Mobilität legen – besonders für die Elektromobilität. Wir planen, realisieren und betreiben die passende Ladeinfrastruktur.

Künftige Bedeutung von Erdgas und Biogas

Um die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen, müssen die heute noch weitgehend getrennten Energiesysteme intelligent miteinander verbunden werden. Es geht darum, Strom, Gas, Wärme und Verkehr so zu verknüpfen, dass sich erneuerbare Energien optimal nutzen lassen. Diese sogenannte Sektorkopplung ist ein wichtiger Schlüssel, um den CO2-Ausstoss zu senken und gleichzeitig die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Dabei spielt das Gasnetz eine zentrale Rolle und entwickelt sich noch stärker zu einem tragenden Pfeiler der Schweizer Energieversorgung. Denn im Gegensatz zu Strom lässt sich Gas gut speichern. Das Gasnetz verfügt über beträchtliche Reserven und kann riesige Mengen Energie transportieren.

In Zukunft wird das Gas immer erneuerbarer: Die Schweizer Gaswirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Gase im Wärmemarkt bis im Jahr 2030 auf 30 Prozent zu erhöhen. Energie 360° verfolgt ambitioniertere Ziele. Zu den erneuerbaren Gasen gehört einerseits Biogas aus natürlichen Abfallstoffen. Andererseits entstehen erneuerbare Gase durch die Umwandlung von überschüssigem erneuerbarem Strom.

Die aktuellen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) sehen für den Heizungsersatz die Gasheizung weiterhin als eine von mehreren Optionen vor. Von den elf Standardlösungen der MuKEn 2014 lassen sich acht mit Erdgas und Biogas realisieren. Wir unterstützen die MuKEn 2014 und helfen unseren Kundinnen und Kunden dabei, sie umzusetzen. Und auch Biogas, als erneuerbare Lösung für den Neubau, scheint nach und nach in den Kantonen anzukommen.

Magazin

Energieplanung der Stadt Zürich

Die Stadt Zürich hat ihre Energieplanung unter der Leitung des Energiebeauftragten vollständig überarbeitet und auf die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft ausgerichtet. Die überarbeitete Energieplanung wurde vom Stadtrat Ende 2016 beschlossen und von der kantonalen Baudirektion im Frühjahr 2017 genehmigt.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Bereich Energie & Klima unterliegt die Energieplanung der Stadt Zürich mittlerweile einer etwa 2jährigen rollierenden Anpassung und so wird zum Jahresende 2019 eine Version 2019 in Kraft treten.

Sie umfasst vier Stossrichtungen:

  1. Mehr Gebäude mit Fernwärme aus Kehrichtheizkraftwerken und dem gereinigten Abwasser des Klärwerks Werdhölzli versorgen

  2. Grundwasser und Seewasser als Energieträger zum Heizen und zum Kühlen nutzen

  3. Erneuerbare Energien sollen auch als dezentrale Lösungen einen viel höherer Stellenwert bekommen.

  4. Der Anteil Biogas an der Gasversorgung bis 2050 auf mindestens 45% erhöhen.

Die Energieplanung bedeutet aus unserer Sicht eine grosse Chance für die Stadt Zürich. Auf Basis des Volksentscheids zur 2000-Watt-Gesellschaft ebnet sie den Weg für weitere umweltschonende Wärmelösungen. Wir engagieren uns dafür, dass Zürich den 2000-Watt-Zielen näherkommt und arbeiten dabei eng mit Partnern wie ERZ Entsorgung + Recycling Zürich und ewz zusammen. Gemeinsam tragen wir dazu bei, dass die Energieversorgung in Zürich immer erneuerbarer wird.

Energieberatung

Energieeffizienz steigern

Unsere Energieberatung zeigt Ihnen auf, wie Sie gleichzeitig den Energieverbrauch senken und die Wirtschaftlichkeit verbessern. 

Angebot ansehen
Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung

Als einer der grössten Schweizer Energieversorger übernehmen wir Verantwortung gegenüber der Umwelt und den nachfolgenden Generationen.

Umweltmanagement kennenlernen

Auch Sie sind Energiewender oder -wenderin?

Egal ob Sie umweltfreundlich heizen, Gebrauchtes wiederverwenden oder das Auto mit Biogas tanken, wir wollen Sie kennenlernen. Erzählen Sie in einem Porträt von ihrem Engagement.

Haben Sie Fragen zur neuen Energieplanung oder steht die Sanierung Ihrer Heizung an?

Unsere Energieberater zeigen Ihnen unverbindlich und kostenlos verschiedene umweltschonende Wärmelösungen.

ENERGIE360-6BGUBG6ITB
Seite teilen