Wärme auf sicher

Energie 360° investiert ins Holzpellet-Geschäft. 2018 hat das Unternehmen die Lagerkapazität für Pellets in Schlieren verdoppelt. Ausserdem ist Energie 360° neu Inhaberin der O.Bise SA, der grössten Pellethändlerin der Westschweiz.

Unsere Kundinnen und Kunden müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob sie im Winter Pellets für ihre Heizung bekommen», weiss Léa Herzig, Leiterin Holzpellets bei Energie 360°. Denn das Unternehmen investiert in seine Lager und hat die Lagerkapazität in Schlieren verdoppelt. Zu den drei bestehenden Silos auf dem Gaswerkareal ist ein viertes dazugekommen – es ist 20 Meter hoch und fasst 4500 Tonnen der kleinen, aus Restholz hergestellten Holzstäbchen. So können in Schlieren neu bis zu 9000 Tonnen Pellets gelagert werden. Dies entspricht etwa dem Jahresverbrauch von 1800 Einfamilienhäusern.

Lokal produziert, zuverlässig geliefert

Holz ist ein bewährter Energieträger – es wächst nach, verbrennt CO₂-neutral und ist ohne lange Transportwege verfügbar. «Wir beziehen unsere Pellets aus der Schweiz, Deutschland und Österreich», erklärt Léa Herzig. Und weil kurze Transportwege zur guten Ökobilanz beitragen, hat Energie 360° im Herbst 2017 ein neues Lager im bündnerischen Untervaz in Betrieb genommen. Von dort aus werden Kundinnen und Kunden in der Ostschweiz und in Graubünden rasch und zuverlässig beliefert. In Untervaz habe bereits im ersten Winter alles reibungslos geklappt, so Léa Herzig, «auch bei der Zusammenarbeit mit unserem lokalen Transportpartner Candinas SA.» Die Investitionen zeigen Wirkung: Rund 28 000 Tonnen Pellets – die übrigens alle mit dem Qualitätssiegel ENplus-A1 zertifiziert sind – hat Energie 360° im Geschäftsjahr 2018 verkauft.

Von Davos bis Genf

Ebenfalls beachtlich ist die Menge der Pellets, die von der O.Bise SA aus Lucens verkauft werden – seit 1. Januar 2018 eine Tochtergesellschaft von Energie 360°. Übernommen hat Energie 360° die Aktien vom Gründer-Ehepaar, als dieses eine Nachfolgelösung suchte. Zusammen verkaufen die O.Bise SA und Energie 360° zwischen Genf und Davos einen Fünftel aller in der Schweiz verbrauchten Pellets. Übrigens: Auch für mobile Lösungen erfreuen sich Holzpellets immer grösserer Beliebtheit. So sorgen mobile Pelletheizungen etwa für gemütliche Wärme an Oktoberfesten oder für trockenes Heu bei den Bauern.

Holzpellets – eine Erfolgsgeschichte

Die klimafreundlichen Holzpellets werden immer beliebter. Gab es Mitte der 1990er-Jahre noch keine Pelletheizungen in der Schweiz, sind heute bereits mehr als 26 000 in Betrieb. Denn eine Holzpellet-Heizung lässt in unterschiedlichen Häusern realisieren – in Neubauten genauso wie in bestehenden Gebäuden, die ein neues Heizsystem benötigen.

Mehr erfahren übers Heizen mit Pellets

Übrigens: Auch mobile Heizungen für Holzpellets gibt es. Sie erfordern keine Spezialbewilli-gungen, funktionieren wirtschaftlich und klimaschonend und lassen sich fernüberwachen.
Angebot unseres Partners kennenlernen

Kommentar verfassen*