Arche Zürich: Wo jede Spende Grosses bewirkt

Die Arche Zürich hilft Menschen in schwierigen Situationen. Energie 360° unterstützt ihre wertvolle Arbeit mit der diesjährigen Weihnachtsspende. Sie kommt dem Fonds Einzelfallhilfe zugute. Warum dieser viel bewirkt, erklärt David Häne, Gesamtleiter Arche Zürich.

Welchem Zweck dient der Fonds Einzelfallhilfe?

David Häne: Der Fonds ermöglicht uns, Arche-Klientinnen und -Klienten schnell und unbürokratisch mit materiellen Hilfeleistungen zu unterstützen. Er kommt also Menschen zugute, die wir bereits kennen und betreuen. Aus unserem regulären Budget können wir die Unterstützung nicht finanzieren. Das finde ich auch richtig. Denn grundsätzlich deckt die Sozialhilfe viele Kosten des täglichen Bedarfs ab. Unser Fonds hilft punktuell bei Auslagen, für welche die Sozialhilfe nicht aufkommt.

David Häne, Gesamtleiter Arche Zürich

David Häne, Gesamtleiter Arche Zürich.

Können Sie Beispiele nennen, wie Klientinnen oder Klienten unterstützt worden sind?

Ich denke etwa an eine Klientin, die eine Stelle gefunden hat. Damit sie sich angesichts ihrer schwierigen finanziellen Situation die Kosten für das ÖV-Abo sparen konnte, haben wir ihr aus dem Fonds ein gutes Occasionsvelo bezahlt. Ein zweites Beispiel: Der Hund von einem unserer Bewohner erkrankte. Doch der Klient konnte nicht vollumfänglich für die Tierarztkosten aufkommen. Auch hier sprang der Fonds Einzelfallhilfe ein. Ein anderer Klient mit einem Wohnplatz bei uns verlor seinen Vater. Ein Beitrag aus dem Fonds ermöglichte ihm, an die Beerdigung ins Ausland zu reisen. Es handelt sich also um ganz unterschiedliche Hilfeleistungen. Oft dienen sie dazu, die Eigenständigkeit zu fördern.

 

Aus der Sicht von uns Normalverdienenden geht es oft um verhältnismässig kleine Summen. Doch für die Betroffenen sind es grosse und wichtige Beträge, die ihnen das Leben enorm erleichtern.

 

Wie unterscheidet sich der Fonds gegenüber anderen finanziellen Hilfsangeboten?

Weil wir die Menschen und ihre Lebenssituation kennen, können wir schneller über Gesuche entscheiden und die Hilfeleistungen rasch auslösen.

Ausgestreckte Hände mit aufgemalten Gesichtern

Gemeinsam geht’s leichter: Die Arche Zürich unterstützt Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, psychische Probleme haben oder suchterkrankt sind.

Wie werden die Mittel aus dem Fonds vergeben?

Das geschieht mit Hilfe eines einfachen Formulars. Darauf wird kurz das Anliegen beschrieben. Anschliessend beurteilt die Bezugsperson der Klientin oder des Klienten das Gesuch, bevor es zu mir kommt. Wir entscheiden also nach dem Vier-Augen-Prinzip. Dabei wird nicht einfach ein abstrakter Betrag gesprochen, sondern über eine konkrete Auslage befunden. Was mir beim Beurteilen der Gesuche immer wieder auffällt: Aus der Sicht von uns Normalverdienenden geht es oft um verhältnismässig kleine Summen. Doch für die Betroffenen sind es grosse und wichtige Beträge. Die Unterstützung aus dem Fonds erleichtert ihnen das Leben enorm.

Wie wird der Fonds finanziert?

Vor etwa zehn Jahren erhielten wir eine zweckgebundene Schenkung für Einzelfallhilfe. Da diese Mittel nun zur Neige gehen, haben wir den Fonds neu gegründet, damit wir ihn auch mit Spendengeldern äufnen können. Die Weihnachtsspende von Energie 360° ist die erste Einlage. Darüber freuen wir uns sehr und danken herzlich. Wer für den Fonds Einzelfallhilfe spendet, hat die Gewissheit, unseren Klientinnen und Klienten ganz direkt in einer finanziellen Not zu helfen.

Arche Zürich – Perspektiven für Menschen in schwierigen Situationen

Jedes Jahr finden über 600 Menschen aus dem Umkreis Zürich Hilfe bei der Arche Zürich. Dazu gehören einerseits erwachsene Männer und Frauen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, psychische Probleme haben oder suchterkrankt sind. Andererseits erhalten auch Kinder und Jugendliche, die in einem belastenden Umfeld leben, persönliche und individuelle Unterstützung. 1980 gegründet, ist die Arche Zürich ein privater, gemeinnütziger Verein, der konfessionell und politisch unabhängig arbeitet.

Arche Zürich kennenlernen

Kommentar verfassen*