Heizenergie sparen

Draussen: Schnee und Matsch, glatte Strassen, ein beissender Wind. Drinnen: Heizungen, die auf Hochtouren laufen und Energie verbrauchen. Gut, dass sich der Verbrauch von Heizenergie schon mit wenigen Empfehlungen deutlich reduzieren lässt – ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten. 

In den kalten Wintermonaten verbrauchen wir viel Energie, um die Gebäude, in denen wir leben und arbeiten, warm zu halten. Deshalb lohnt es sich, dass wir uns mit unserem Heizenergieverbrauch beschäftigen. Wer sich an wenige, einfache Regeln hält, kann den Verbrauch von Heizenergie markant senken und das Haushaltsbudget schonen. Und auch die Umwelt freut es – denn durch effizientes Heizen lässt sich viel CO2 einsparen. Energie 360° und Bianca Svaizer, Umweltingenieurin bei der Umwelt Arena Schweiz, haben Tipps zur Reduktion des Heizenergieverbrauchs zusammengetragen.

 

Temperatur und Betriebszeit sind Treiber für Heizenergie

Auf zwei Dinge lohnt es sich besonders zu achten:

  • die Raumtemperatur: Normale Durchschnittswerte sind im Wohnbereich um die 20°, im Badezimmer etwa 23° und im Schlafzimmer etwa 17°. Das Schlafzimmer den ganzen Tag auf 20° oder mehr zu heizen, verursacht unnötig Kosten und schadet der Umwelt. Räume, die selten genutzt werden, also etwa ein Bastelraum oder das Gästezimmer, sollten ohnehin nur reduziert beheizt werden.
  • die Betriebszeit: Die Zeit, während der eine Heizung läuft, sollte man den Lebensgewohnheiten anpassen. Wer übers Wochenende zum Skifahren in die Berge fährt, kann die Heizung zuhause getrost ausstellen. Und auch in der Nacht muss nicht zwingend geheizt werden. Bei modernen Heizsystemen lässt sich die reduzierte Temperatur über Nacht bequem einstellen – man spricht von der Funktion der Nachtabsenkung. In der Übergangszeit vom Winter in den Frühling helfen auch die Wetterprognosen beim Sparen von Heizenergie. Denn an warmen Tagen kann die Heizung gut mal Pause machen.

 

Noch mehr sparen beim Heizen

Weitere Tipps für effizientes und umweltfreundliches Heizen gibt es:

Ökologie im Alltag

Energie 360° ist Sponsorin der Sendung «Die grüne Minute» auf Radio 1 und Partnerin der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach.  Als Energiedienstleisterin veröffentlichen wir zudem regelmässig Umwelt- und Nachhaltigkeitstipps und Beiträge zu Energiethemen in unserem Digitalmagazin. Lesen Sie mehr darüber wie Sie:

Den Kühlschrank richtig einräumen

Im Elektro- oder Gasauto umweltfreundlich fahren

Vom Carsharing-Trend profitieren

Besuchen Sie ausserdem die Umwelt Arena und holen Sie sich zahlreiche weitere Tipps und Tricks für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Alltag.

Umwelt Arena entdecken

Kommentar verfassen*