Was Sie beim Sanieren Ihrer Heizung beachten sollten

Die neusten Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) verschärfen die Vorgaben für Heizsysteme. Verbindlich werden sie aber erst, wenn sie in die kantonalen Energiegesetze eingeflossen sind. Das ist wichtig für alle, die demnächst eine Heizungssanierung planen.

Artikel lesen

Heizenergie sparen

Draussen: Schnee und Matsch, glatte Strassen, ein beissender Wind. Drinnen: Heizungen, die auf Hochtouren laufen und Energie verbrauchen. Gut, dass sich der Verbrauch von Heizenergie schon mit wenigen Empfehlungen deutlich reduzieren lässt – ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten.

Artikel lesen

Gute Vorsätze mit guten Chancen

Umweltfreundlicher leben: Das ist ein wunderbarer Vorsatz für 2019 – und einer, der sich tatsächlich ganz einfach umsetzen lässt. Wir helfen Ihnen dabei.

Artikel lesen

Smarte Heizlösungen: Energieeffizienz erhöhen und Kosten sparen

Mit dem richtigen Heizverhalten kann der Energieverbrauch deutlich gesenkt und können Heizkosten dauerhaft reduziert werden. Unterstützung dazu bieten diverse Anbieter von „smarten Thermostaten“ oder intelligenten Heizungssystemen. Energie 360° nimmt das The-ma des „smarten“ Heizens für Sie unter die Lupe.

Artikel lesen

Grünen Daumen hoch!

Brigitte Schurter spart rund 100 Tonnen CO₂ pro Jahr – durch einige clevere Massnahmen: Sie hat bei sich zuhause und in ihrer Gärtnerei die Öl- durch eine Gasheizung ersetzt. Und den Produktionsbetrieb umgestellt.

Artikel lesen

Heizen mit Erdgas/Biogas: Neue Technologien mit grossem Potenzial

Gleich mehrere neue, besonders effiziente Heiztechnologien stehen in den Startlöchern: die Gas-Wärmepumpe, die Strom erzeugende Erdgas-Heizung und die Brennstoffzellen-Heizung. Sie alle funktionieren mit Erdgas/Biogas. Die Nievergelt + Partner AG aus Zürich gehört zu den ersten Installationsfirmen, welche die neuen Systeme bereits einsetzen. Geschäftsführer Thomas Haag spricht im Interview über Vorteile, Kosten und Marktchancen.

Artikel lesen

Fast 10‘000* automatische Holzschnitzel-Heizungen gibt es mittlerweile in der Schweiz. Rund 1000* davon versorgen nicht nur einen einzelnen Bezüger mit erneuerbarer Wärme, sondern heizen über ein Nahwärmenetz einen ganzen Verbund. Das macht Sinn, denn aufgrund der aufwendigen Technik lohnen sich Holzschnitzelanlagen erst ab einer gewissen Anlagengrösse: Je mehr Wärme erzeugt wird, desto eher amortisieren sich die Investitionskosten. Im Verbund werden Holzschnitzel somit auch für kleinere Energieverbraucher wie Privatpersonen zu einer interessanten Option.

Artikel lesen

Ältere Heizungen rechtzeitig sanieren

Die neuen Mustervorschriften der Kantone (MuKEn 2014) setzen ehrgeizige Ziele für den Energieverbrauch von Gebäuden. Das unterstützen wir. Wenn Sie Ihre ältere Heizungen aber mit einer umweltfreundlichen Erdgas/Biogas-Heizung ersetzen möchten, lohnt es sich, das in den nächsten zwei bis drei Jahren anzugehen.

Artikel lesen