Die neue Energiewelt gemeinsam entwickeln

Es entsteht eine neue Ordnung im Koordinatensystem der Energie. Auslöser ist die Digitalisierung, die den Top-down-Ansatz der Energieversorgung gerade auf den Kopf stellt. Diese radikale Transformation können wir nur gemeinsam gestalten. Deshalb initiiert und unterstützt Energie 360° am WORLDWEBFORUM den Dialog zum Thema Smart Energy.

Die Energiewelt erhält ein neues Koordinatensystem

Was ist die Zukunft der Energieversorgung? Ein Internet of Energy? Autarkie? Smarte Sharing-Modelle im Quartier? – Wir haben keine Gewissheit, da die Zukunft unvorhersehbar und komplex ist. Trotzdem können wir uns auf diese Zukunft vorbereiten. Energie 360° tut das in Bezug auf die Digitalisierung mit dem Team Smart Energy Services. Für das Team sind Vernetzung, Kooperations- und Dialogfähigkeit sowie agile und schnelle Lernfähigkeit die Schlüsselfaktoren für die Zukunft. Es arbeitet gemeinsam mit Partnern an Geschäftsmodellen für die digitale Energiezukunft.

Die führende Schweizer Konferenz zum digitalen Leben
Als Partner des WORLDWEBFORUM in Zürich wollen wir die Kooperations- und Dialogkultur zwischen den zukünftigen Key-Playern im Bereich Smart Energy pflegen. Die Konferenz zum digitalen Leben sucht den Brückenschlag zwischen alten und neuen Paradigmen, indem sie globale digitale Vordenker zusammenbringt. Genau der richtige Ort, um den branchenübergreifenden Austausch zur Energiezukunft zu initiieren.

 

«WORLDWEBFORUM Energy» am 25. Januar in Zürich
Diskutieren Sie mit uns am 25. Januar 2017 am «WORLDWEBFORUM Energy» über den Nutzen und die zukünftige Bedeutung von dezentraler Produktion, Smart Buildings und Smart Cities.

Auf der Bühne sorgen unter anderem diese Persönlichkeiten für relevante und inspirierende Sichtweisen und Impulse:

  • Rasmus Nutzhorn, dänischer Unternehmer
  • Yüksel Sirmasac, Gründer und CEO von ROCKETHOME
  • Prof. Dr. Anton Gunzinger, Gründer und Präsident von Supercomputing Systems AG (SCS) und Professor für IT-Architektur an der ETH
  • Rhea Hamilton, Mitglied des Investitionskomitees von SUSI Partners
  • Prof. Thomas Auer, Partner und Geschäftsführer Transsolar Energietechnik und Lehrstuhl für Gebäudetechnologie an der TU München
  • Dr. Peter Richner, Chef Bau- und Maschineningenieurwesen bei Empa und Initiant des Forschungsprojekts NEST

Jetzt anmelden und mitdenken

Kommentar verfassen*

Tragen Sie unten Ihre Daten ein

Ähnliche Artikel

Ein smartes Haus kann massgeblich dazu beitragen, sinnvoller mit unseren energetischen Ressourcen umzugehen. Das ist ein wichtiger Grund für das Smart Energy Services Team von Energie 360°, das Thema genauer unter die Lupe zu nehmen.

Artikel lesen