Kontakt
Suche
Newsletter
Downloads

Glückliche Kundinnen und Kunden

Unsere Referenzen im Überblick

Für jedes Bedürfnis erarbeiten wir eine massgeschneiderte Lösung und setzen diese in enger Zusammenarbeit mit unseren Kundinnen und Kunden um. Stöbern Sie hier durch eine Auswahl von Referenzen. Diese Projekte sind bereits erfolgreich abgeschlossen oder noch in Arbeit.

Anzeige der Ergebnisse 1 bis 20 von insgesamt 29

Energieverbund Tiefenbrunnen

In Zürich Tiefenbrunnen wird ein Energieverbund mit Seewasserfassung entwickelt. Die primäre Wärmeerzeugung wird zusammen mit der Pumpstation unterirdisch beim Parkplatz der Fischstube am Zürichhorn realisiert.

Referenz ansehen

Energieverbund Meilen

Midor AG in Meilen kühlt ihre Produktion mit Seewasser. Energie 360° pumpt dafür Wasser aus dem Zürichsee zu den Kühlanlagen der Guetsli- und Glacé-Herstellerin. Durch die Kühlung entsteht Wärme, die zum klimafreundlichen Heizen der umliegenden Liegenschaften genutzt wird.

Referenz ansehen

Energieverbund EnerLac, Tolochenaz

Westlich von Lausanne, in den Gemeinden Morges und Tolochenaz, entsteht die Areal-Lösung EnerLac, die das Unternehmen Medtronic nachhaltig mit erneuerbarer Wärme- und Kälteenergie aus dem Genfersee versorgt.

Referenz ansehen

Wärmeverbund Arosa

Durch den Wärmeverbund hat Arosa die Chance, klimafreundlich zu heizen und den Ruf als nachhaltigen Ferienort zu stärken. Die Heizzentrale nutzt Holzschnitzel – ein einheimischer und erneuerbarer Energieträger. Der Wärmeverbund ist ein gemeinsames Projekt von der Gemeinde Arosa und Energie 360° AG.

Referenz ansehen

Energieverbund Thalwil Zentrum

Energie 360° arbeitet ein ökologisches und wirtschaftlich sinnvolles Gesamtkonzept für einen Energieverbund mit Seewasserfassung für das Zentrum der Gemeinde Thalwil aus. Wir werden zudem den Wärmeverbund finanzieren, bauen und betreiben.

Referenz ansehen

Bio-Beck Lehmann, Lanterswil

Die Bio-Bäckerei Lehmann befeuert ihre Backöfen mit Holzpellets von Energie 360°. Das ist effizienter als Stückholz und kommt der Umwelt zugute.

Referenz ansehen

Abwärmeverbund Gaschurn Partenen (A)

Dank eines neuen Abwärmeverbunds heizen die Vorarlberger Orte Gaschurn und Partenen bald zum grössten Teil mit einheimischer Energie. So erhöhen sie ihre Energieautonomie. Gleichzeitig schonen die geringen Emissionen des Abwärmeverbunds das Klima und verbessern die Luftqualität.

Referenz ansehen

Integrale Energielösung für das Areal Stockacker in Reinach (BL)

Für das neue Areal Stockacker in Reinach (BL) mit 77 Wohnungen planen, realisieren, finanzieren und betreiben wir eine zukunftssichere, integrale Energie- und Mobilitätslösung. Sie umfasst Wärme, Kälte, Strom, Elektromobilität und Smart Solutions.

Referenz ansehen

Wärmeverbund Nord in Embrach

Gemeinsam mit der Gemeinde Embrach realisieren wir im nördlichen Dorfteil einen klimaschonenden Wärmeverbund. Er produziert die Wärme zu mindestens 90% mit einem erneuerbaren und regionalen Energieträger: mit Holzschnitzeln, die vorwiegend aus dem gemeindeeigenen Wald stammen.

Referenz ansehen

Integrale Energielösung Lancy-Pont-Rouge (GE)

Das Areal «Lancy-Pont-Rouge» in Genf zeigt schon heute, wie nachhaltig die Wärme- und Kälteversorgung in der Stadt der Zukunft funktioniert. Gemeinsam mit Bouygues Energies & Services InTec. realisieren und betreiben wir die integrale Energielösung. Dabei liefern 300 Erdsonden die benötigte Energie – ergänzt um Abwärme aus Abwasser.

Referenz ansehen

Wärmeverbund Breiti in Embrach

Energie 360° übernahm nicht nur die Sanierung und die Netzerweiterung der Wärmeverbunds: Das Unternehmen wird die Anlage auch für die nächsten 30 Jahre betreiben und die Wärmeversorgung der angeschlossenen Gebäude sicherstellen.

Referenz ansehen

Zusammenschluss zum Eigenverbrauch, Ecoviva in Niederlenz

Neue Massstäbe: Die Überbauung Ecoviva optimiert ihren Eigenverbrauch von Solarstrom

Referenz ansehen

Spargelhof Jucker Farm AG, Rafz

Nachhaltigkeit grossgeschrieben: Der Spargelhof produziert nicht nur Gemüse und Früchte lokal, sondern auch den benötigten Strom.

Referenz ansehen

Wärmeverbund Tuwag in Wädenswil

Das geschichtsträchtige Tuwag-Areal in Wädenswil wird zu 100% mit erneuerbarer Energie beheizt: Energie 360° hat den Wärmeverbund modernisiert und betreibt ihn mit Holzschnitzeln aus der Region.

Referenz ansehen

Power-to-Gas: Aus erneuerbarem Strom wird Gas

Mit einem 1000-stündigen Langzeittest im Zürcher Klärwerk Werdhölzli haben das Paul Scherrer Institut und Energie 360° nachgewiesen, dass sich Power-to-Gas auch unter realen Bedingungen bestens bewährt. Das Bundesamt für Energie hat die beiden Partner für die innovative Direktmethanisierung mit dem «Watt d’Or» ausgezeichnet.

Referenz ansehen

Wärmeverbund Kappelenring

In der Gemeinde Wohlen bei Bern realisiert Energie 360° einen Wärmeverbund im Gebiet Kappelenring. Da die Heizzentrale die Wärme des Wohlensees nutzt, entsteht eine besonders umweltschonende und innovative Lösung. Der Wärmeverbund wird zu 80% mit erneuerbarer Energie aus der Region betrieben, wodurch die Abhängigkeit von ausländischer Energie sinkt.

Referenz ansehen

Swissmill

Swissmill hat sich ambitionierte Ziele für die CO2-Reduktion gesetzt. Der gewählte Anteil Biogas von 25% trägt dazu bei, dass das Unternehmen auf Zielkurs ist.

Referenz ansehen

Asfatop AG Unterengstringen

Die Asfatop AG stellt Bodenbeläge für die ganze Schweiz her. Seit 2016 nutzt sie dafür Erdgas von Energie 360° – und spart damit rund 288 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Referenz ansehen

Knies Kinderzoo

Das Wasser des Obersees dient dem Kinderzoo Rapperswil gleich doppelt: einerseits als Energiequelle für Heizung und Warmwasser des Elefantenparks und Restaurants. Andererseits werden damit die Becken der neuen Anlage versorgt.

Referenz ansehen

Oeko Service GmbH, Zürich

Nachhaltiges Handeln liegt in der DNA der Oeko Service GmbH. Deshalb nutzt sie den klimafreundlichen Treibstoff Biogas.

Referenz ansehen
ENERGIE360-6BGUBG6ITB
Seite teilen