Kontakt
Suche
Newsletter
Downloads

CNG tanken – so einfach geht’s

Schnell und sicher

An über 150 Tankstellen in der Schweiz lässt sich Erdgas und Biogas als Treibstoff (Compressed Natural Gas, CNG) tanken. Auf den ersten Blick unterscheidet sich eine CNG-Tanksäule kaum von einer für Benzin oder Diesel. Und auch der Tankvorgang funktioniert ganz ähnlich. In wenigen Minuten ist der Gastank gefüllt.

CNG tanken

Netz von CNG-Tankstellen

Das Schweizer Netz von CNG-Tankstellen ist in den letzten Jahren ständig gewachsen. Inzwischen stehen mehr als 150 bereit, einige davon auch auf Autobahnraststätten oder nahe der Autobahn. Besonders im Mittelland reicht das Tankstellennetz für CNG-Autos im Alltag bestens aus – zumal ein CNG-Auto mit einer Tankfüllung je nach Modell zwischen 300 und 600 Kilometer weit fährt.

Die nächstgelegene CNG-Tankstelle finden Sie einerseits bequem per App. Andererseits zeigt Ihnen das Navigationssystem des CNG-Autos bei den meisten Modellen die umliegenden CNG-Tankstellen an. Sie brauchen nur noch die gewünschte Tankstelle zu wählen und den Anweisungen zu folgen.

Tankvorgang

Im Gegensatz zu Benzin und Diesel ist CNG kein flüssiger Treibstoff, sondern – wie der Name sagt – gasförmig. Beim Tanken wird CNG mit einem Druck von 200 bar in den Gastank gepresst.

Der Tankvorgang funktioniert ganz einfach und dauert etwa gleich lange wie bei Benzin und Diesel. Ein ausgereiftes System mit genormten Zapf- und Füllstutzen stellt sicher, dass keine Bedienungsfehler auftreten können. Drei Schritte genügen.

  1. Tankkupplung aufsetzen

  2. Bügel ziehen

  3. Startknopf drücken

Bei immer mehr CNG-Tankstellen in der Schweiz können Sie den Anteil Biogas per Knopfdruck wählen. Dieser Schritt erfolgt, bevor Sie den Startknopf drücken.

Die Füllmenge beim Tanken von CNG hängt wie bei allen komprimierten Gasen von Druck und Temperatur ab. Ist der Tank voll, wird der Tankvorgang automatisch beendet. Sie betätigen den kleinen Hebel an der Tankkupplung und können den Zapfhahn wieder entfernen.

Die beschriebenen Schritte gelten für die Einhand-Tankkupplung, die heute an den meisten CNG-Tankstellen der Schweiz im Einsatz ist. Vor allem an CNG-Tankstellen im Ausland kommt noch häufig die ältere Kupplung mit Drehhebel vor. Auch damit klappt das Tanken mühelos. Folgen Sie einfach der Anleitung auf der CNG-Tanksäule.

Sicherheit

Beim Tanken von CNG wird die Tankkupplung verriegelt. Ein luftdichtes System entsteht. Dies ermöglicht das sichere Einpressen des CNG mit 200 bar und verhindert, dass Erdgas und Biogas entweicht. Gleichzeitig tanken Sie dadurch im Gegensatz zu Benzin und Diesel ganz ohne Treibstoffdämpfe.

Preis von CNG

Weil es sich um einen gasförmigen Treibstoff handelt, wird CNG nicht in Litern, sondern in Kilogramm gemessen und abgerechnet. 1 Kilo CNG entspricht der Energiemenge von 1,47 Liter Benzin oder 1,3 Liter Diesel. Ein Preisbeispiel: Kostet 1 Kilogramm Erdgas und Biogas CHF 1.65, entspricht dies einem Literpreis von nur gerade CHF 1.12.

Im Schweizer Durchschnitt kostet CNG als Treibstoff rund 25% weniger als Benzin. Den aktuellen Preis finden Sie an zwei Orten jeder CNG-Tankstelle: Auf der Zapfsäule ist er pro Kilogramm angegeben. Auf der von weitem sichtbaren Tafel mit den Treibstoffpreisen steht er zur besseren Vergleichbarkeit mit dem Benzinpreis in Liter umgerechnet angeschrieben.

LPG-Tankstellen

Neben den über 150 CNG-Tankstellen gibt es in der Schweiz rund 50 Flüssiggas-Tankstellen (Liquefied Petroleum Gas, LPG). Flüssiggas ist eine Mischung aus Propan und Butan, setzt sich also komplett anders zusammen als Erdgas und Biogas. Daher lassen sich CNG-Autos nicht an LPG-Tankstellen betanken – und umgekehrt. Eine Verwechslung beim Tanken ist nicht möglich, weil sich die Anschlüsse deutlich unterscheiden.

Tanken im Ausland

Viele europäische Länder verfügen über ein dichtes Netz von CNG-Tankstellen. Dazu gehören unter anderem Deutschland, Italien, die Niederlande, Österreich und Tschechien. In anderen Ländern wie Frankreich und Spanien wird die Zahl der CNG-Tankstellen derzeit erhöht.

Wenn Sie mit Ihrem CNG-Auto in die Ferien fahren, helfen Ihnen Apps und Routenplaner dabei, auch im Ausland immer eine CNG-Tankstelle zu finden. Und sollte sich trotzdem einmal keine in der Nähe befinden, fahren Sie einfach mit Benzin weiter. Denn jedes CNG-Auto verfügt auch über einen Benzintank.

René Bär, Energieberater Gas-Mobilität
ENERGIE360-6BGUBG6ITB
Seite teilen