Wärme-Kraft-Kopplung: Wärme und Strom von der gleichen Anlage

Bei der Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) liefert das Heizsystem nicht nur Wärme, sondern auch Strom. Die eingesetzte Energie wird dadurch besonders effizient genutzt. Deshalb spielt die Wärme-Kraft-Kopplung eine wichtige Rolle für eine nachhaltige Energiezukunft. Sie gehört zu den Standardlösungen der aktuellen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014).

Artikel lesen

Die Gas-Wärmepumpe – eine gute Wahl für Mehrparteienhäuser

Wärmepumpen geniessen viel Sympathie. Sie nutzen kostenlose erneuerbare Umgebungsenergie aus Boden, Luft oder Wasser. Was weniger bekannt ist: Die restliche Energie muss nicht zwingend in Form von Strom zugeführt werden. Eine sinnvolle Alternative sind Gas-Wärmepumpen, vor allem für Mehrparteienhäuser.

Artikel lesen

Thermische Solaranlagen – eine gute Wahl beim Heizungsersatz

Wenn von der Solarenergie die Rede ist, geht es heute meist um die Photovoltaik. Doch auch thermische Solaranlagen fürs Warmwasser sind eine gute Wahl. Deshalb gehören sie zu den Standardlösungen für den Heizungsersatz.

Artikel lesen

Mit Holzpellets die MuKEn 2014 erfüllen

Als einheimischer Energieträger geniesst Holz viel Sympathie. Dank des technischen Fortschritts haben Holzpellet-Heizungen auch beim Komfort aufgeholt. Deshalb kommen sie oft in die engere Wahl, wenn es um den Heizungsersatz geht. Ein starkes Argument: Pelletsheizungen gehören zu den Standardlösungen der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014).

Artikel lesen

MuKEn 2014: Politische Zustimmung für Biogas wächst

Die Chancen stehen gut, dass immer mehr Kantone Biogas als erneuerbare Energie anerkennen. Hier erfahren Sie die Gründe.

Artikel lesen

Fernwärme – eine Standardlösung der MuKEn 2014

Wer seine Heizung ersetzen muss, geht am besten auf Nummer sicher: Die 11 Standardlösungen der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) erfüllen auch in Zukunft alle Vorgaben. Zu diesen Standardlösungen gehört das Heizen mit Fernwärme. Warum sich dabei frühzeitige Abklärungen lohnen, erläutert Tony Kluser, Leiter Lösungsentwicklung Transformation von Energie 360°.

Artikel lesen

MuKEn 2014: So setzen die Kantone sie um

Die neusten Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) sollen den Energiebedarf zum Heizen weiter senken. Verbindlich werden sie aber erst, wenn die Kantone sie in ihre Energiegesetze übernehmen. Während einige Kantone dies bereits getan haben, steht die politische Debatte in anderen noch an – so etwa im Kanton Zürich.

Artikel lesen

Was Sie beim Sanieren Ihrer Heizung beachten sollten

Die neusten Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) verschärfen die Vorgaben für Heizsysteme. Verbindlich werden sie aber erst, wenn sie in die kantonalen Energiegesetze eingeflossen sind. Das ist wichtig für alle, die demnächst eine Heizungssanierung planen.

Artikel lesen