Jass-Spass statt Konsum

Ein Jass-Anlass für den Klimaschutz? Als Daniel Lüscher, Vereinspräsident der Klimaschutzorganisation myblueplanet, zum ersten Mal davon  sprach, erntete er fragende Blicke. Fünf Jahre später hat sich der Anlass mit dem Motto «Jassen fürs Klima» etabliert. Was macht ihn so erfolgreich?

Jassen fürs Klima

«Jassen spiegelt Genügsamkeit wider und repräsentiert damit sehr gut den Klimaschutz. Das Zusammensein in einer gemütlichen Runde ersetzt den Konsumgedanken und mit wenig Ressourcen erhöht sich der Glücksfaktor», sagt myblueplanet-Vereinspräsident Daniel Lüscher mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht. Deshalb sei Fundraising für den Klimaschutz und Jassen denn auch eine äusserst gelungene Kombination für den Anlass «Jassen fürs Klima».

Geselligkeit ist Trumpf

Die Ursprungsidee zur Organisation eines Jass-Events für den Klimaschutz kam Daniel Lüscher bei einem Charity-Event. Jedoch wollte er eine kreativere Idee als eine blosse Mittelakquisition umsetzen: Er setzte sich das Ziel, ein geselliges Fundraising zu veranstalten. Lüscher selbst ist begeisterter Jasser und schätzt besonders den Quartierjass unter Freunden, bei welchen der soziale Aspekt eine wichtige Bedeutung einnimmt.

Daniel Lüscher von myblueplanet

Daniel Lüscher, Vereinspräsident von myblueplanet.

Auf die Idee, bei einem Jass-Anlass Mittel für den Klimaschutz zu sammeln, brachte ihn schliesslich ein Freund: der Jass-Schiedsrichter Dani Müller. Die Idee zum «Klima-Jassen» war geboren.

 

Klimaschutz konkret

Das diesjährige «Klima-Jassen» findet am 20. Oktober in Winterthur statt. Mitmachen darf jedermann und jedefrau. Die Einnahmen unterstützen das myblueplanet-Projekt «Klimaschutz konkret»: Dieses zeigt auf, wie Klimaschutz in kleinen Schritten in den Alltag integriert werden kann. Interessierte Klimaschützerinnen und Klimaschützer wählen online oder in der App Bereiche wie Ernährung, Arbeitsplatz oder Finanzen aus und erhalten anschliessend Tipps, wie sich im jeweiligen Lebensbereich CO2 einsparen lässt.

Klimaschutz ganz konkret also. Daniel Lüscher: «Unser Projekt «Klimaschutz konkret» hat viel Potenzial. Beim Klima-Jass sammeln wir deshalb Spenden, um noch viel mehr Menschen mit den Tipps erreichen zu können». Ehrensache, dass Lüscher auch den Jasserinnen und Jassern in Winterthur einige Klimatipps für den Alltag präsentieren wird.

 

«Nimms gemütlich»

Lüscher ist zuversichtlich, dass «Jassen fürs Klima» auch dieses Jahr ein Erfolg wird und hofft, dass viele der Jass-Einladung folgen. «Auch in diesem Jahr haben wir Dani Müller für die Moderation gewonnen. Er weiss die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine lockere und amüsante Art zu unterhalten.» Und wie sieht er seine eigenen Chancen, am Ende als Sieger des Jass-Plausch-Turniers hervorzugehen? Lüscher sieht sich als überdurchschnittlicher Gelegenheitsjasser. Seine Jass-Künste hat er sich während der Schulzeit im Singunterricht beigebracht.

Beim Event werden aber alle Spielernaturen jeglicher Erfahrung angesprochen, welche sich für den Klimaschutz interessieren und einsetzen möchte. Ganz im Sinne von: «Nimms gemütlich und gesellig, das erhöht die Lebensqualität und senkt den persönlichen CO2-Austoss».

Energie 360° unterstützt die Klimaschutzorganisation myblueplanet und ist Partnerin des Jass-Anlasses.

Lust auf einen geselligen Jass? Jetzt anmelden und am 20. Oktober im Casinotheater in Winterthur mit Daniel Lüscher und seinem Team für den Klimaschutz spielen.

Zur Anmeldung

 

Kommentar verfassen*