Nachhaltig schenken

Präsente, die unsere Umwelt nicht unnötig belasten, machen doppelt Freude – bei wenig Stress. Denn es gibt zahlreiche tolle Ideen für ökologische Geschenke. Weihnachten kann kommen.

In Sachen Weihnachtsgeschenke scheiden sich die Geister. Während die einen sich und ihren Lieben gerne etwas Besonderes gönnen, verzichten andere komplett aufs Schenken – schliesslich, so hört man oft, «haben wir ja alles». Und selbst jene, die gern Geschenke machen, beurteilen die vorweihnachtliche Einkaufswut je länger, je kritischer. Denn unser Konsum hat Folgen für die Umwelt. Das dritte Smartphone, der achte Schal, die Puppe aus China – das alles belastet unseren Planeten.

Sich Zeit nehmen

Gemeinsam verbrachte Zeit ist ein ökologisches Geschenk und oft viel wertvoller als materielle Güter. Anstatt einem Kind ein Stofftier zu schenken also lieber zusammen einen Tierpark besuchen. Schöne ökologische Geschenke sind auch Spiel- und Rätselabende oder der gemeinsame Besuch eines Kurses.

Gebäck aus biologischen Zutaten ist ein schönes und ökologisches Mitbringsel.

Ökologische Geschenke selbst herstellen

Eine tolle Idee ist auch, wenn man sich Zeit nimmt, im Haus der Beschenkten Wasserspardüsen zu montieren. Über dieses ökologische Geschenk freuen sich Empfänger und Umwelt. Kleine Mitbringsel lassen sich gut zuhause herstellen, etwa Konfitüre, Pralinen oder Gebäck aus biologischen Zutaten. Schön für die dunkle Jahreszeit sind auch selbst gemachtes Vogelfutter oder aus Wachsresten hergestellte Kerzen. Wer etwas einkauft, wählt am besten Geschenke mit langer Lebensdauer – Dinge also, die man immer wieder brauchen kann. Ein solches Geschenk ist etwa ein Thermobecher für warme Getränke. Auch hier profitiert die Umwelt doppelt: So kommt der Beschenkte gar nicht mehr in Versuchung, unterwegs einen Kaffee im Wegwerfbecher zu kaufen. Eine Auswahl an nachhaltigen Weihnachtsgeschenken bietet der Shop der Umwelt Arena. Lieblingsideen der Magazin-Redaktion sind ausserdem Bienenwachstücher, die in der Küche die Alufolie ersetzen, oder eine Jahresmitgliedschaft in der lokalen Bibliothek.

Spät dran?

Auch wenn man auf den letzten Drücker noch ein Geschenk besorgen will, muss man nicht auf umweltfreundliche Präsente verzichten. Ein Abo für biologisches Gemüse, ein Gutschein für einen Fairtrade-Laden oder ein Pflegeset mit Naturkosmetik sind im Internet schnell gefunden. Hier finden Sie weitere coole Ideen für nachhaltige Last-Minute-Geschenke.

Die Verpackung macht’s

Das ökologische Geschenk ist organisiert? Nun geht es an die Verpackung. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Nachhaltigkeitsgedanken zu leben. Originell und attraktiv sind selbstgemachte Geschenkverpackungen aus altem Zeitungspapier. Zur Verschönerung eignet sich beispielsweise der gute alte Kartoffelstempel. Eine tolle Idee ist auch, das Geschenk in ein hübsches Geschirrtuch einzuwickeln. Dieses landet nicht wie die Glitzerfolie im Abfall, sondern kommt auch nach Weihnachten noch lange zum Einsatz.

 

Ökologie im Alltag

Als Energiedienstleisterin veröffentlichen wir regelmässig Umwelttipps und Beiträge zu Energiethemen in unserem Digitalmagazin.

Besonders aktuell in der Vorweihnachtszeit, wenn Guetzlidosen und Kühlschrank sich füllen:

Energiespartipps für Guetzlibäckerinnen und -bäcker

Den Kühlschrank richtig einräumen

Energie 360° wünscht fröhliche Feiertage.

Kommentar verfassen*