Transparenz und Austausch fördern

Im Frühling 2021 will Energie 360° erstmals einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen. Im Geschäftsjahr 2020 gilt es, die relevanten Inhalte festzulegen sowie Ziele und Messgrössen zu definieren. Dazu hat Energie 360° auch ihre Anspruchsgruppen befragt.

Schneeglöckchen

Energie 360° nimmt unternehmerische Verantwortung ernst. Sie fördert die ökologische Mobilität, macht nachhaltige Energie in der ganzen Schweiz nutzbar und leistet täglich ihren Beitrag an die energiepolitischen Ziele der Stadt Zürich. Über die Erfolge auf diesem Weg wollen wir ebenso transparent informieren wie über Stolpersteine. Diesen Informationen werden wir künftig einen neuen Rahmen geben: Im Frühling 2021 veröffentlicht Energie 360° erstmals einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht. Dieser wird auf den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) basieren.

Ökologische Fragestellungen gehören für eine Anbieterin von Energie und Mobilitätslösungen wie Energie 360° zum Tagesgeschäft. Deshalb haben wir bereits 2014 ein Umweltmanagementsystem aufgebaut und weisen ausgewählte Kennzahlen jährlich im Geschäftsbericht aus. Weil Energie 360° allerdings ein umfassendes Nachhaltigkeitsverständnis hat, werden wir uns künftig in den drei Dimensionen Ökologie, Gesellschaft und Ökonomie Ziele setzen. Ziele, die stets auch einen klaren Bezug zu unserem Kerngeschäft und zu unseren Produkten haben.

Der Weg zum umfassenden Nachhaltigkeitsbericht

Grafik Weg zum Nachhaltigkeitsbericht

Um die relevanten Themen – jene Themen also, bei denen wir Ziele setzen und unsere Leistung offenlegen wollen – zu identifizieren, hat Energie 360° im November 2019 ein Stakeholder-Panel durchgeführt: Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Anspruchsgruppen haben uns aufgezeigt, in welchen Bereichen sie Handlungsbedarf sehen. Die Mitarbeitenden haben die Themen zuvor in einer Umfrage bewertet. Das Resultat des Stakeholder-Panels ist die Wesentlichkeitsmatrix, die auch durch die Geschäftsleitung validiert worden ist. Sie ist die Grundlage, auf welcher Energie 360° im Geschäftsjahr 2020 konkrete Ziele und Massnahmen festlegt.

Wesentlichkeitsmatrix

Die Wesentlichkeitsanalyse ist ein Instrument zur Priorisierung von Themen und die Grundlage für die Definition von Nachhaltigkeitszielen. In der Wesentlichkeitsmatrix bilden Unternehmen die Auswirkungen ihres Handelns auf Umwelt und Gesellschaft ebenso ab wie die Bewertung durch die Anspruchsgruppen. Über die 13 oben aufgelisteten Themen mit hoher Auswirkung und hoher Relevanz für die Stakeholder wird Energie 360° künftig im Nachhaltigkeitsbericht informieren.

Grafik Wesentlichkeitsmatrix

Lesebeispiel: Das Thema Versorgungssicherheit (oben rechts) hat für externe Anspruchgruppen eine sehr hohe Relevanz. Diese Einschätzung wird auf der Y-Achse abgebildet. Das Handeln von Energie 360° hat für die Versorgungssicherheit grosse Auswirkungen. Daher wird das Thema auf der X-Achse als «sehr hoch» eingetragen. Deshalb wird es in der Nachhaltigkeitsstrategie und im Bericht adressiert.

Die Transparenz erhöhen

Dank dem strategischen Nachhaltigkeitsmanagement erweitern wir unser bestehendes Umweltmanagementsystem und erhöhen die Transparenz gegenüber unseren Kundinnen und Kunden, Eigentümerinnen und Eigentümern sowie der Bevölkerung.

So gestalten wir unser Umweltmanagement heute

 

Kommentar verfassen*