Kontakt
Suche
Newsletter
Downloads

Mönchaltorf heizt mit Holzpellets

Nachhaltigkeit macht Schule

Mönchaltorf beheizt mehrere Schulgebäude mit Holzpellets. So setzt die Energiestadt auf eine Wärmelösung, die den nächsten Generationen zugutekommt.

Ausgangslage und Herausforderung

Bis 2014 beheizte die Gemeinde Mönchaltorf die Schulanlage Rietwis, das Schulhaus Hagacher und den Kidz-Club mit Heizöl. Weil die Ölkessel ihr Lebensende erreichten und sämtliche Unterstationen eine Erneuerung benötigten, entschied sich die Gemeinde, alle Anlagen sanieren zu lassen.

Als Energiestadt war es Mönchaltorf wichtig, die Gebäude umweltschonender zu beheizen als bisher und auf erneuerbare Energien zu setzen. Sie führte deshalb eine Ausschreibung für ein Energiecontracting durch, um von den Anbietern verschiedene Lösungsvorschläge zu erhalten.

Das Konzept von Energie 360°, das auf Holzpellets und Sonnenenergie setzt, überzeugte die Verantwortlichen am meisten: Der Gemeinderat erteilte Energie 360° den Auftrag, die Heizanlagen komplett zu sanieren und im Contracting zu betreiben.

Das Zeitfenster zwischen der Baufreigabe und der nächsten Heizperiode war eng bemessen. Dank der sorgfältigen Planung und Koordination gelang es Energie 360° jedoch, die Bauzeit für die Sanierung kurzzuhalten. Vom Beginn der Heizsaison bis zur Inbetriebnahme der Heizzentrale für Holzpellets produzierte eine mobile Heizzentrale die benötigte Wärme.

 

Zahlen zur Anlage:

  • Heizzentrale mit 2 x 220 kW Leistung

  • 7 Unterstationen

  • Jährliche Wärmeproduktion von 750 000 kWh

  • Thermische Solaranlage mit 15 m2 Kollektorfläche 

Pelletfeuerungsanlage
Ein cleveres Raumkonzept: Die Heizzentrale und das Silo für die Holzpellets entstanden in den beiden ehemaligen Tankräumen der Schulanlage Rietwis.
Pelletfeuerungsanlage
Zwei erneuerbare Energien arbeiten perfekt zusammen: Holzpellets stellen im Herbst und im Winter das für diese Gebäude benötigte hohe Temperaturniveau sicher, die Sonne liefert vor allem im Frühling und im Sommer viel Energie fürs Warmwasser.
Schule Moenchaltorf Sportplatz
Damit auch die kommenden Generationen eine intakte Natur geniessen können: Die Energiestadt Mönchaltorf beheizt mehrere Schulgebäude mit Holzpellets.

Die Lösung von Energie 360°

  • Planung, Realisierung und Betrieb einer zentralen Heizzentrale für Holzpellets

  • Bau von erdverlegten Fernleitungen zu den angeschlossenen Gebäuden

  • Ergänzung der Heizzentrale um eine thermische Solaranlage zur Produktion von Warmwasser

  • Finanzierung im Contracting

Ökologischer Nutzen

  • Einsatz des erneuerbaren, klimafreundlichen Energieträgers Holz

  • In der Heizperiode Betrieb der Heizzentrale zu 100% mit Holzpellets

  • Reduktion des CO₂-Ausstosses um 240 Tonnen pro Jahr

Als Ersatz für unsere Ölheizungen nahmen wir Holzpellets und eine Wärmepumpe in die engere Auswahl. Wir entschieden uns für die Heizzentrale mit Holzpellets, weil sie bei der Wirtschaftlichkeit gut abschneidet und unsere Räumlichkeiten perfekt dafür gemacht sind.

Urs Graf, Gemeindepräsident Mönchaltorf
Urs Graf, Gemeindepräsident Mönchaltorf
Energie360° Kundenservice
ENERGIE360-6BGUBG6ITB
Seite teilen