Kontakt
Suche
Newsletter
Downloads

Warum Sie mit Holzpellets eine gute Wahl treffen

Energiebündel aus Holz

Wählen Sie eine Energielösung mit Zukunft – heizen Sie mit Holzpellets. Denn Holz ist ein erneuerbarer und nahezu klimaneutraler Energieträger. Holzpellets für die Heizung erzeugen eine angenehme Wärme, sind staubarm und hinterlassen wenig Rückstände – eine saubere Sache. Bei uns bestellen Sie Holzpellets bequem online.

Qualität

Die ENplus-Norm unterscheidet bei Holzpellets für die Heizung drei unterschiedliche Qualitätsklassen: ENplus A1, A2 und B. Mit seinen strengen Grenzwerten sorgt das ENplus-Zertifikat für einwandfreie Qualität der Holzpellets bezüglich Länge, Durchmesser, Asche, Wassergehalt und Heizwert. ENplus-zertifizierte Holzpellets ermöglichen Ihnen störungsfreies, energieeffizientes Heizen und werden von allen führenden Heizkesselanbietern empfohlen. Mit ENplus wird die gesamte Prozesskette von der Herstellung über die Lagerung bis hin zum Transport an die Kundinnen und Kunden kontrolliert.

ENPlus-Logo

Unser Unternehmen ist ENplus-A1-zertifiziert. Dieses Gütesiegel gilt für unsere Lager, die Transportlogistik sowie das Qualitätsmanagement. Wir verkaufen ausschliesslich Holzpellets der höchsten Qualitätsklasse ENplus A1 – laufende Qualitätskontrollen inklusive. Apropos Qualität: Unsere Pellets für Ihre Heizung liefern erfahrene Chauffeure mit modernen Silofahrzeugen aus.

Preisentwicklung

Bei Holzpellets profitieren Sie von einer hohen Preisstabilität. Der Preis für Pellets hängt davon ab, wie sich Angebot und Nachfrage entwickeln. Wenn Sie Holzpellets kaufen, bezahlen Sie immer zwischen 7 und 9 Rappen pro kWh Endenergie. Die Schwankungen fallen gering aus. Im Sommer sind die kleinen Holzstäbchen für Ihre Pelletsheizung günstiger als im Winter. Weiter hängen die Preise von der Liefermenge und vom Transportweg ab. Ist Ihre Zufahrt sehr eng und erfordert den Einsatz eines kleineren LKWs, kann der Preis ebenfalls deutlich abweichen. 

Herstellung

Holz ist eine erneuerbare Energie und in der Schweiz ausreichend vorhanden. Im natürlichen Kreislauf bindet Holz beim Wachstum der Bäume so viel CO₂, wie die Verbrennung freisetzt. Holzpellets sind ein ökologisches Nebenprodukt: Sie entstehen aus Restholz der holzverarbeitenden Industrie. Sägemehl, Hobelspäne und andere naturbelassene Abfallhölzer werden dabei ohne Zusatz von chemischen Bindemitteln unter hohem Druck in zylinderförmige Stäbchen gepresst.

Interaktiver Holzpelletskreislauf

Holzpellet-Produzenten

Regionale Produzenten stellen einen Grossteil unserer Holzpellets her.

Heute reicht das Produktionsvolumen der regionalen Hersteller noch nicht aus, um den gesamten Bedarf unserer Kundinnen und Kunden nach Holzpellets zu decken. Die restlichen Pellets beziehen wir aus dem nahen Grenzgebiet, etwa aus Deutschland und Österreich – natürlich nur in ENplus-A1-Qualität.

Regionale Hersteller

Holzwerk Lehmann, Gossau (SG)

Das traditionsreiche Sägewerk Lehmann in Gossau (SG) verarbeitet seit über 100 Jahren Holz zu verschiedenen Produkten und garantiert eine gleichbleibende, einwandfreie Qualität der Pellets für Ihre Heizung. Zur Pellet-Produktion wird ausschliesslich das in der Sägerei übrig bleibende Restholz verwendet.

Tschopp Holzindustrie AG, Buttisholz (LU)

Das Familienunternehmen Tschopp Holzindustrie AG aus Buttisholz (LU) stellt bereits in dritter Generation Schalungsplatten für die Schweizer Baubranche her. Das Restholz wird in einem modernen Pelletierwerk zu Pellets verarbeitet.

Lieferung und Logistik

Holzpellets werden mit speziellen Silolastwagen angeliefert. Über eine Füllleitung werden die Pellets direkt ins Lager der Kundin oder des Kunden hineingeblasen – sauber und sicher. Unsere Fahrzeuge sind mit einer Absaugvorrichtung ausgerüstet, um bei Bedarf gleichzeitig eine Siloreinigung vorzunehmen.

Als grosse Lieferantin von Holzpellets verfügen wir über mehrere Lager und Bezugsorte nahe bei den Kundinnen und Kunden. Das sorgt für kurze Transportwege, entlastet die Umwelt und schont Ihr Budget. Dank unserer Vorratslager garantieren wir Ihnen eine sichere Versorgung mit Pellets für Ihre Holzheizung das ganze Jahr über.

Wir investieren viel in die Versorgungssicherheit und in kurze Transportwege. Ein paar Beispiele: 2015 eröffneten wir das Pelletlager Schlieren mit 4500 Tonnen Lagerkapazität. Zwei Jahre später nahmen wir das Pelletlager Untervaz mit 1500 Tonnen Lagerkapazität in Betrieb. Von hier aus versorgen wir die Region Graubünden. Wegen der grossen Nachfrage und für eine weiterhin hohe Versorgungssicherheit erhöhten wir 2018 die Kapazität des Pelletlagers Schlieren auf 9000 Tonnen.

Holzpellet-Lager Untervaz Energie360°
Holzpellet-Lager Untervaz
Holzpellet-Lager Schlieren Energie360°
Holzpellet-Lager Schlieren

Nachhaltigkeit

Holz als Energieträger ist dann sinnvoll, wenn höchstens so viel Holz geerntet wird wie nachwächst. Dazu schreibt das Schweizer Waldgesetz eine nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes vor. Holzpellets sind ein umweltschonendes Nebenprodukt: Für ihre Herstellung werden keine zusätzlichen Bäume gefällt. Vielmehr verwenden die Hersteller Restholz der holzverarbeitenden Industrie.

Pelletsheizungen belasten die Umwelt weniger als andere Heizsysteme. Gemäss der Studie «Ökobilanzdaten im Baubereich» ist für Holzpellet-Heizungen mit rund 20% ein sehr niedriger Anteil an grauer Energie erforderlich. Grund dafür sind der geringe Bedarf an nichterneuerbarer Energie bei der Herstellung und die effizienten Heizkessel, die im Betrieb einen tiefen Stromverbrauch haben. Auch bei den sogenannten Umweltbelastungspunkten, welche die gesamten Auswirkungen auf die Umwelt bewerten, schneidet die Pelletsheizung besonders gut ab.

Das Heizen mit Holz ist eine bequeme Lösung, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren. Mit Holzpellets ist es noch einfacher geworden, Energieholz zu nutzen. Eine Holzpellet-Heizung lässt sich praktisch überall einsetzen – gut für das Klima und die künftigen Generationen.

Sicherheitsvorschriften

Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen geht von Holzpellets nur ein kleines Risiko aus. Dennoch sind bei der Lagerhaltung einige Sicherheitsvorschriften für die Pelletsheizung, den Lagerraum und die Holzpellets zu beachten:

  • Das Pelletlager sollte mit einem Aufkleber zu den Sicherheitshinweisen von ProPellets gekennzeichnet sein. Fehlt ein solcher Kleber auf Ihrem Lagerraum, fragen Sie bei der nächsten Holzpellet-Lieferung den Chauffeur danach.

  • Vor dem Befüllen des Pellet-Lagers sowie vor Arbeiten am Lager muss der Heizkessel Ihrer Holzpellet-Heizung gemäss den Angaben des Kessellieferanten abgeschaltet werden.

  • Wie Sie Holzpellets sicher lagern, sehen Sie in der Lagerraumbroschüre von ProPellets.

Asche

Beim Verbrennen von ENplus-zertifizierten Holzpellets entsteht weniger als 2% Asche. Das heisst: Von einer Tonne Holzpellets – das entspricht etwa 1,5 m3 – bleiben nicht einmal 2 kg Asche zurück. Im Vergleich zu anderen Holzbrennstoffen ist das sehr wenig. Woran das liegt? Die Verbrennung des normierten Brennstoffs wird automatisch geregelt und läuft deshalb sauber ab. Zudem enthalten Holzpellets anders als Stückholz keine Rinde.

Die geringe Menge Asche der Pelletsheizung für ein Einfamilienhaus können Sie bequem mit dem Hauskehricht entsorgen. Oder Sie fragen Ihren Kaminfeger bei der nächsten Kontrolle, ob er die Asche mitnimmt.

Anders gehen Sie bei einer grossen Holzpellet-Heizung mit mindestens 80 kW Leistung und einem Aschecontainer ab 250 Litern vor: Hier lohnt es sich, ein Spezialunternehmen aufzubieten, das die Asche absaugt und fachgerecht entsorgt.

Heizen mit Holzpellets - Energie360°

Heizen mit Holzpellets

Mit einer Pelletsheizung treffen Sie eine gute Wahl – für einen Neubau genauso wie beim Heizungsersatz.

Mehr erfahren
Nachhaltig gut versorgt mit Holzpellets

Nachhaltig versorgt

Unsere Energielösungen für Ihr Unternehmen setzen auf verschiedene Energieträger – auch auf Holzpellets. 

Mehr erfahren

Kaufen Sie Ihre Holzpellets bequem in unserem Online-Shop.

René Baumgartner, Fachspezialist Holzpellets
ENERGIE360-6BGUBG6ITB
Seite teilen