Mit Biogas das Klima schützen

Viele Kundinnen und Kunden von Energie 360° reden nicht nur vom Klimaschutz, sie handeln auch. Das zeigt der Erfolg der neusten Biogas-Kampagne. Mehr als 1300 Kundinnen und Kunden haben ihren Biogas-Anteil freiwillig erhöht. Mit ihrer Bestellung tragen sie dazu bei, dass weitere Biogas-Anlagen entstehen.

Dieses Resultat kann sich sehen lassen: Mehr als 100‘000 Tonnen CO2 sparen die Kundinnen und Kunden von Energie 360° im Jahr 2020 durch ihren Biogas-Bezug im Vergleich zu Erdgas ein. Das entspricht der Menge, die acht Millionen Buchen in derselben Zeit aus der Atmosphäre aufnehmen. 2019 betrug die Einsparung rund 65‘000 Tonnen.

Mehr Biogas zum tieferen Preis

Dass 2020 noch mehr CO2 vermieden wird, hat zwei Gründe. Erstens erhöhte Energie 360° Anfang Jahr den Anteil Biogas beim Gas-Standardprodukt von 15% auf 20% und bei einem weiteren beliebten Gasprodukt von 25% auf 30%. Für die Kundinnen und Kunden besonders erfreulich: Weil Energie 360° Erdgas und Biogas zum Heizen günstiger beschaffen kann, ist der Preis der beiden Gasprodukte trotz des höheren Biogas-Anteils gesunken. Davon ausgenommen ist das Gas für die Mobilität.
Zweitens schlug Energie 360° Ende Jahr den Kundinnen und Kunden in einem Brief vor, den Anteil Biogas freiwillig weiter zu erhöhen. Die Resonanz übertraf die Erwartungen von Energie 360°. Über 1300 Kundinnen und Kunden aus allen Segmenten bestellten einen höheren Biogas-Anteil. Sie leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass das Gas von Energie 360° immer erneuerbarer wird.

 

Die Biogasanlage Bachenbülach produziert aus Grüngut klimafreundliches Biogas.

Energie aus organischen Abfallstoffen

Energie 360° gewinnt Biogas ausschliesslich aus Abfallstoffen, beispielsweise aus Grüngut und Klärschlamm. Bei der Vergärung solcher organischen Abfälle bildet sich sogenanntes Rohgas, das zu rund 60% aus Methan besteht. Damit sich das Biogas ins Gasnetz einspeisen lässt, muss es aber mindestens 96% Methan enthalten. Deshalb wird das Rohgas in einer Biogas-Anlage zu Erdgas-Qualität aufbereitet.

Gut zu wissen: Da Energie 360° für die Herstellung von Biogas keine nachwachsenden Rohstoffe wie Mais oder Raps verwendet, entsteht auch keine Konkurrenz zur Produktion von Nahrungs- und Futtermitteln.

 

Den CO2-Ausstoss sofort senken

Biogas ist eine sinnvolle Alternative zu fossilen Brennstoffen – und eine einfache noch dazu. Denn wer eine Gasheizung besitzt, kann sie mit Biogas sofort klimafreundlich betreiben und den CO2-Ausstoss dauerhaft senken. Zusätzliche Investitionen für einen Umbau des Heizsystems sind nicht nötig.

Wer mit Biogas heizt, senkt seinen CO2-Ausstoss schnell und einfach

Weil die Kundinnen und Kunden von Energie 360° ihren Biogas-Anteil selbst wählen können, haben sie auch die Kosten im Griff. Jede Bestellung von Biogas bewirkt viel. Sie erhöht die Nachfrage nach Biogas und hilft deshalb mit, dass weitere Biogas-Anlagen entstehen.

Möchten auch Sie auf eine erneuerbare Energie setzen und das Klima schützen?
Erhöhen Sie jetzt Ihren Biogas-Anteil.

Höheren Biogas-Anteil bestellen
Mehr über Biogas erfahren

Kommentar verfassen*

Comments

  1. Avatar Attinger Martin says:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    in Ihrem Artikel unter https://www.energie360.ch/magazin/de/erneuerbare-energien-nutzen/mit-biogas-das-klima-schuetzen/ schreiben Sie, dass Energie 360° Erdgas und Biogas günstiger beschaffen kann und daher den Preis der Gasprodukte senken konnte.

    Wissen Sie weshalb an der Erdgas-Tankstelle in Adliswil das Gas weiterhin 1.75 / Kg kostet?

    Freundliche Grüsse,
    Martin Attinger

  2. Avatar Tom Blum says:

    Lieber Herr Attinger
    Die Preisreduktion und Biogasanteilserhöhung betreffen nur die Gasprodukte zum Heizen. Die Mobilität ist davon ausgenommen. Aufgrund der hohen Nachfrage importiert Energie 360° zum Heizen, neben dem Schweizer Biogas, auch Biogas aus Europa, wie zum Beispiel Deutschland oder Dänemark. Für Treibstoffzwecke muss aber Schweizer Biogas verwendet werden, denn nur dieses ist hier für die CO2-Kompensation anrechenbar. Die Beschaffungskosten von Biogas aus inländischer Produktion wurde aber aktuell teurer.
    Für die Mobilität wird die günstigere Beschaffung beim importieren Erdgas-Anteil durch den Preisaufschlag beim Biogas-Anteil (anerkannt sind schweizweit 20%) somit gleich wieder kompensiert. Deshalb gab es beim Gastreibstoffpreis leider keine Preissenkung.

    Freundliche Grüsse Ihr Energie 360° Team