Wir nehmen unsere Verantwortung ernst

Nachhaltigkeit ist über unsere Unternehmenswerte bei Energie 360° verankert. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen, aber auch mit unserem Handeln als Wirtschaftsunternehmen, Arbeitgeber und Geschäftspartner wollen wir einen wachsenden Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten – sowohl in ökologischer als auch in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht.

Denken in Möglichkeiten – Smart Energy Services

Das Team der Smart Energy Services (SES) sucht neue Geschäftsfelder, in denen Energie 360° Nutzen für die Kundinnen und Kunden schaffen kann. Dafür geht SES auch unkonventionelle Wege.

«Ich möchte die Energiezukunft mitgestalten»

Energie 360° denkt die Energiezukunft neu, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. CEO Jörg Wild und sein Vorgänger Kurt Lüscher über Stichworte, die uns im vergangenen Geschäftsjahr beschäftigt haben und uns auch in Zukunft begleiten werden.

So kommt die Birne ins Glas

Natur pur: In den Produkten der Wehntaler Mosterei steckt nichts als Obst, Gemüse und Chrütli. Dank Erdgas/Biogas ist nun auch der Produktionsprozess viel umweltfreundlicher.

«Verantwortung tragen, auch beim Heizen»

Die reformierte Kirche des Kantons Zürich, von Huldrych Zwingli um 1522 gegründet, gilt weltweit als älteste ihrer Art. Neueren Datums ist ihr Entscheid, zwei für die gesamtkirchlichen Dienste genutzte Liegenschaften in der Zürcher Altstadt mit 100% Biogas zu beheizen.

Christian Schaffner – Dolmetscher der Wissenschaften

Die Energiezukunft ist ein Gemeinschaftsprojekt, findet Dr. Christian Schaffner. Er leitet das Energy Science Center an der ETH Zürich und bietet hier der interdisziplinären Zusammenarbeit eine Plattform. Ein Interview über Potenziale, Innovationen und Sprachverwirrung.

Wie Birnel Schnapsbrennern den Garaus machte

Tee, Joghurt, Gebäck – es gibt viele feine Anwendungsmöglichkeiten für Birnel. Erfunden wurde es aber zu einem anderen Zweck.

Holzpellets – Energie aus Reststoff der Holzindustrie

Holzpellets sind nicht nur praktisch klimaneutral, sondern auch sehr vielseitig einsetzbar: Sie liefern Wärme für zu Hause oder fürs Festzelt, können für die Bauaustrocknung eingesetzt werden und sogar industrielle Prozesse befeuern. Dank der Produktion von Holzpellets wird bei der Holzverarbeitung 100% des Baumstammes verwertet. Holzabfälle kennt das Unternehmen keine.

Gasmann aus Leidenschaft

«Mama bebe gas – ich mache eine Gaskontrolle.» Diesen Satz kann Apparatekontrolleur Frank Blume in mehr als 70 Sprachen sagen – und erntet dafür oft überraschende Reaktionen.