MuKEn 2014: So setzen die Kantone sie um

Für Heizungssanierungen geben die MuKEn 2014 folgende Handlungsoptionen vor: Zertifizierung des Gebäudes nach Minergie: In diesem Fall bestehen keine zusätzlichen Vorgaben bezüglich des Heizsystems. Erstellung eines Gebäudeenergieausweises der Kantone (GEAK): Wenn ein Gebäude bei der Gesamtenergieeffizienz mindestens die Klasse D erreicht, bestehen keine zusätzlichen Vorgaben bezüglich des Heizsystems. Umsetzung von einer der elf Standardlösungen: Damit […]

Artikel lesen

«Energie 360° hat uns als Kunde vollständig verstanden.» Ein Interview mit Martin Jöri, Zug Estates

Martin Jöri, Leiter Strategisches Arealmanagement bei Zug Estates, erklärt im Interview unter anderem, welche Energieziele die Unternehmung mit den beiden Liegenschaften Suurstoffi und Metalli verfolgt und welche Rolle Energie 360° im Bereich der E-Mobilität spielt.

Artikel lesen

Béatrice Fink im Interview mit der Zukunft

Béatrice Fink, Bereichsleiterin Corporate Services, stellt sich den entscheidenden Fragen der Energiezukunft. Warum es alle Mitarbeitenden braucht, um die Vision für eine nachhaltige Zukunft umzusetzen und wie man die Mitarbeitenden am besten motivieren kann. Setzen Sie mit Béatrice Fink auf die richtige Energie.

Artikel lesen

Meistgelesene Artikel

Grüngut: Eine Schüssel mit Rüstabfällen von Zweibeln, Rüebli und Peperoni.

In Bananenschalen und Rasenschnitt steckt noch viel Energie. Diese kann zur Produktion von Biogas und von Kompostprodukten genutzt werden, so wie dies beispielsweise im Zürcher Vergärwerk Werdhölzli geschieht. Doch was gehört eigentlich ins grüne Kübeli? Und welcher Bioabfall kann zuhause kompostiert werden?

Artikel lesen

Die neusten Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) sollen den Energiebedarf zum Heizen weiter senken. Verbindlich werden sie aber erst, wenn die Kantone sie in ihre Energiegesetze übernehmen. Während einige Kantone dies bereits getan haben, steht die politische Debatte in anderen noch an – so etwa im Kanton Zürich.

Artikel lesen
Vogelperspektive auf das Zürcher Seebecken

Lernen Sie den Zürichsee von einer neuen Seite kennen: Auf unserer fiktiven Schifffahrt kommen wir an vier Inseln vorbei, werfen die Angel aus und schauen, welche Fische anbeissen. Das Wasser ist aber nicht nur Lebensraum für Mensch und Tier, sondern auch unsere Energieressource – zum Kühlen und Heizen.

Artikel lesen