Gute Projekte landauf, landab

Energie 360° arbeitet an der Transformation von fossilen zu erneuerbaren Energiequellen – in Zürich, wo wir zuhause sind, und in der ganzen Schweiz. Weil nachhaltiges Engagement vielfältig ist und keine Grenzen kennt. Eine wichtige Rolle hat im Geschäftsjahr 2018 unter anderem die Westschweiz gespielt.

1. In Zürich ist Energie 360° zuhause

Hier befindet sich der Unternehmenssitz, der übrigens bis 2022 erneuert und erweitert wird.

2. Ein «Bonjour» aus Lausanne

Energie 360° hat seit dem 1. August 2018 ein Büro in Lausanne – ein klares Bekenntnis dafür, wie wichtig der Westschweizer Markt für Energie 360° ist. Das Standbein an der Avenue de la Gare macht Sinn, denn die geografische und kulturelle Nähe vereinfacht das partnerschaftliche Entwickeln von Lösungen, wie es Energie 360° lebt.

3. «Brückenbauer» in Genf

Die Überbauung Lancy-Pont-Rouge in Genève La Praille umfasst insgesamt 20 Gebäude mit 640 Wohnungen, Gewerberäumen und einer Schule. Energetisches Herzstück ist eine intelligent gesteuerte Energiezentrale, die 300 Erdsonden koordiniert und die Erde als Energiequelle und saisonalen Energiespeicher nutzt. Die klimafreundliche Lösung realisiert und betreibt Energie 360° gemeinsam mit der Bouygues E&S InTec Suisse SA.

4. Starkes Holzpellet-Standbein im Waadtland

Seit rund 20 Jahren verkauft das Unternehmen O.Bise SA in Lucens Holzpellets. Sieben Lastwagen versorgen Kundinnen und Kunden täglich mit Holzpellets aus regionaler Produktion. Im Rahmen einer Nachfolgeregelung hat Energie 360° die Aktien des Unternehmens erworben. Das Geschäft mit Holzpellets wächst.

5. Wärmeverbund Kappelenring in Wohlen bei Bern

Die von Energie 360° realisierte Lösung nutzt die Wärme des nahen Wohlensees für einen Wärmeverbund. Rund 80% der benötigten Energie wird erneuerbar sein. 2018 hat Energie 360° die notwendigen Bewilligungen für den Baustart im nächsten Frühling erhalten. Über den Projektstand informieren wir unter e360.ag/wohlen.

6. Lokale Energie für den Spargelhof in Rafz

Der Spargelhof ist einer von vier Erlebnisbauernhöfen der Jucker Farm AG. Als für die Erweiterung neue Kühlanlagen nötig wurden, beschloss das Unternehmen, Strom künftig vor Ort mittels Photovoltaikanlagen zu produzieren. Das von Energie 360° entwickelte und gemeinsam mit Partnern umgesetzte, integrale Energiekonzept liefert seit April 2018 die Energie, um Spargeln, Beeren und Kürbisse zu kühlen. Spargeln und Strom lokal produziert: Im Interview erläutert Martin Jucker von der Jucker Farm AG seine Vision eines nachhaltigen Bauernhofs: e360.ag/martinjucker

7. Aziende Industriali di Lugano (AIL) setzen auf Biogas

AIL, ein grosses Energieversorgungsunternehmen im Südtessin, setzt seit 2018 auf Biogas von Energie 360°. Wie es dazu gekommen ist, dass die Kundinnen und Kunden in Lugano nun aus verschiedenen Biogas-Produkten das passende wählen können, berichten wir in diesem Beitrag.

8. Spezialarbeiten am Hochdruck-Erdgasnetz in Laufen

Nur wenige Unternehmen in der Schweiz haben die Erfahrung und die Fertigkeit, Arbeiten an einer überregionalen Erdgas-Pipeline durchzuführen: Der Druck darin ist derselbe wie in 700 Metern Meerestiefe. Energie 360° ist darauf spezialisiert. In Laufen hat ein Team von Netztechnikern für den Gasverbund Mittelland (GVM) an einer Hochdruckleitung Unterhalts- und Erweiterungsarbeiten durchgeführt.

9. Zwei Schnellladestationen in Gunzgen

Die beiden Autobahnraststätten Gunzgen Nord und Gunzgen Süd liegen am Knotenpunkt der Autobahnen A1 und A2. Hier haben Energie 360° und die Gotthard Fastcharge AG 2018 je eine Schnellladestation für Elektroautos in Betrieb genommen. Mit 150 Kilowatt Leistung gehören diese Ladestationen zu den leistungsfähigsten der Schweiz. Lesen Sie mehr über die Eröffnung der Schnellladestationen: e360.ag/gunzgen

10. Beim Laden viel erleben

Um acht neue Standorte hat Energie 360° das Elektroladenetz 2018 allein im Kanton Zürich erweitert. Einige Elektrotankstellen befinden sich bei lohnenden Ausflugszielen, etwa bei der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg. So lässt sich beim Laden viel erleben. Ausflugstipp mit Ladestation um Zürich gefragt? e360.ag/ausflugstipps

11. Vier neue Ladestationen für Elektroautos beim Rheinfall

Beim Schloss Laufen – unweit des eindrucksvollen Rheinfalls – nahm Energie 360° Ende November 2018 acht Ladepunkte für Elektroautos in Betrieb. Drei Normalladestationen und eine Schnellladestation decken die Bedürfnisse aller Elektroautofahrer ab. Das Schloss Laufen zieht in jeder Jahreszeit Besucher und Besucherinnen an – ein wertvoller Standort also für die Ladeinfrastruktur in der Schweiz.

12. Wetterfestes Holzpellet-Lager in Untervaz

Die Gemeinde Untervaz liegt geografisch ideal, um den Kanton Graubünden, das Rheintal und die Walenseeregion mit Holzpellets zu versorgen. Das Holzpellet-Lager, das Energie 360° dort 2017 erstellt hat, sichert kurze Transportwege und trägt so zur guten Umweltbilanz der Holzpellets bei.

13. Zuwachs für die Mobilitätsfamilie von Energie 360°

Per Anfang 2019 übernahm Energie 360° die Aktien der Protoscar SA mit Sitz in Rovio (TI). Das Unternehmen bietet Beratungsdienstleistungen rund um das Thema Elektromobilität an, beispielsweise beim Planen öffentlicher Ladeinfrastrukturen oder bei der Entwicklung von Ladesystemen.

Energie 360° versorgt Zürich mit immer mehr erneuerbarer Energie. Darüber hinaus realisieren wir anspruchsvolle Projekte in der ganzen Schweiz.

Weitere Projekte entdecken

Wärmeverbund Breiti in Embrach

Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) in Niederlenz

Elektroladestation in Kreuzlingen

Biogas aus Niedergösgen

Kommentar verfassen*

Tragen Sie unten Ihre Daten ein