Heizsysteme für die Sanierung

Marcel Truninger zeigte an unserer Fachveranstaltung «Modernes Heizen» am 1. April 2015 in der Umwelt Arena Spreitenbach auf, welche Heizsysteme sich in Anbetracht der MuKEn 2014 für Sanierungen eignen. Der Regionalleiter von Elco rät Immobilienbesitzern zu einer frühzeitigen Anlagenanalyse.

Diese Zahlen haben es in sich. Von 1,68 Mio. Gebäuden in der Schweiz werden zwei Drittel mit fossilen Brennstoffen geheizt. Im Segment Einfamilienhaus sind es gar drei Viertel. Jedes Jahr müssen rund 40 000 Anlagen saniert werden. Ein immenses Energiesparpotenzial also, das der Bund mit Blick auf die Energiestrategie 2050 ausschöpfen möchte.

Kein Wunder, tangieren die MuKEn 2014 zum ersten Mal die Bestandsgarantie: Beim Ersatz eines Wärmeerzeugers darf der Anteil nichterneuerbarer Energien 90% nicht übersteigen, für Öl- und Gasheizungen wird eine Solaranlage oder eine Hüllensanierung zwingend. Die schärferen Regelungen haben es also in sich.

Analysieren und handeln – oder bewusst zuwarten
Marcel Truninger, Regionalleiter Ost Elco heating solutions, rät zur frühzeitigen Anlageanalyse bei geplanten Heizungssanierungen. So verschaffen sich Immobilienverwalter und Bauherren die ideale Ausgangslage für eine optimale und bezahlbare Lösung. «Eventuell lohnt es sich, in der Übergangsphase notwendige und bereits herausgezögerte Sanierungen vorzuziehen, um Kosten zu sparen», so Truninger. Denn die schärferen Regeln machen die Sanierung teurer – allerdings auch ökologischer und ressourcenschonender.

Die Präsentation von Marcel Truninger:

Heizungssysteme für die Sanierung from Energie 360° AG

Ähnliche Artikel
MuKEn 2014 – aufgepasst!
Die Geschichte der MuKEn
Es gibt keinen Sanierungszwang durch MuKEn – Interview mit Andreas Peter
4 Dinge, die Immobilienbesitzer jetzt unternehmen sollten

Kommentar verfassen*

Tragen Sie unten Ihre Daten ein

Comments

  1. Avatar Hansueli Brand sagt:

    Ich muss eine Oelheizung inkl. Warmwasser im MFH und sechs EFH die mit Fernleitung angeschlossen sind
    ersetzen. Die EFH sind mit Einzel Elektro Wassererwärmern ausgerüstet.
    Was sind die Vorschriften für 2019 und 2020?
    Vielen Dank für ihre Mithilfe.

    Freundlich grüsst Sie
    H.U. Brand

    • Avatar Nadja Wirth sagt:

      Sehr geehrter Herr Brand
      Besten Dank für Ihre Anfrage. Da die Vorschriften von Kanton zu Kanton unterschiedlich sind, ist es schwierig eine generische Aussage für Ihre Liegenschaften zu machen. Können Sie uns sagen, wo Ihre Liegenschaften liegen? Dann beraten wir Sie gerne, falls Sie dies wünschen. Unter folgendem Link finden Sie ausserdem weitere Informationen zu den MuKEn (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich): https://www.aeesuisse.ch/de/politik/mustervorschriften-der-kantone-im-energiebereich
      Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben.
      Freundliche Grüsse
      Nadja Wirth, Digital Communications bei Energie 360°